Öffnungszeiten

Mo. - Fr.      9.00 - 13.00 Uhr
              14.00 - 18.00 Uhr
Samstag   9.00 - 16.00 Uhr

Adresse / Anfahrt

Bäckstraße 9
59590 Geseke
Anfahrtsskizze


Öffnungszeiten & Anfahrt

Wichteltür basteln: Weihnachtswichtel Nisse zieht ein

Ein Adventskalender der nordischen Art: Lassen Sie sich von einer skandinavischen Weihnachtstradition inspirieren und einen kleinen Weihnachtswichtel bei sich wohnen. Versteckt hinter seiner Wichteltür schläft er tagsüber und heckt nachts allerlei Ideen und Blödsinn aus, mit denen er Ihre Kinder morgens überrascht. Dank unserer Freebie-Vorlage ist die Wichteltür einfach nachgebastelt – Ihr Nachwuchs wird den kleinen Nisse lieben!

Nahaufnahme einer Wichteltür, die mit Bastelmaterialien von Heyda und Knorr Prandell gestaltet wurde: Eine kleine Dekobox dient als Briefkasten, ein kleiner Jutesack steht daneben.

Über einen kleinen Briefkasten kann der Julenisse mit Ihrer Familie kommunizieren.

Nanu, was ist denn das? Während sich Ihre Kinder am Morgen des 1. Dezember noch verschlafen die Augen reiben, entdecken sie in einer Ecke des Kinder- oder Wohnzimmers eine seltsame kleine Tür. Wer ist da bei uns eingezogen, eine Maus vielleicht? Dann sehen die Kids einen Brief in Miniaturformat, der Aufschluss gibt:

"Liebe Kinder, ich heiße Nisse und bin ein Weihnachtswichtel. Bis zum Heiligabend werde ich bei euch wohnen und hier schon mal einiges für das große Fest vorbereiten. Ich arbeite immer nachts, deswegen werden wir uns leider nicht kennenlernen – aber vielleicht helft ihr mir tagsüber? Ich habe soooo großen Hunger. Bitte legt mir ein Plätzchen vor die Tür, damit ich gestärkt an die Arbeit gehen kann. Vielen Dank! Euer Nisse."

Aha, Nisse heißt der kleine Kerl also! Ein Weihnachtswichtel. Und Hunger hat er auch. Wollen wir dem Assistenten von Weihnachtsmann und Christkind helfen? Na klar!

So funktioniert die Wichteltür

Der Weihnachtswichtel begleitet Sie und Ihre Familie durch die Weihnachtszeit – ein Adventskalender der anderen Art also. Wie genau die Details aussehen, bestimmen Sie: Nisse kann den Kindern jeden Tag den Inhalt des Adventskalenders vor seine Wichteltür stellen, kleine Aufgaben geben, Änderungen an seinem Haus vornehmen oder als ganz frecher Wichtel jede Menge Streiche spielen. In unserer Ideensammlung finden Sie eine Menge Einfälle, die Sie für Ihren persönlichen Nisse nutzen können.

Wichtig ist die Vorbereitung: Eine Wichteltür ist kein last-minute-Projekt. Sie sollten sowohl den Eingang ins Wichtelhaus frühzeitig basteln sowie sich einen kleinen Plan erstellen, was Nisse an welchem Tag mit Ihren Kindern machen möchte. So gibt es keine Enttäuschung, weil Nisse an einem Adventsmorgen die Kids mal vergessen hat …

Blick in ein Kinderzimmer: Man sieht einen Maltisch und Kinderstuhl, daneben sieht man sich eine selbstgebastelte Wichteltür an der Wand und auf dem Boden.

Ihre Kinder werden staunen, wenn Sie am 1. Dezember zum ersten Mal die Wichteltür entdecken.

Der Julenisse: Eine skandinavische Weihnachtstradition

Der Name Nisse leitet sich von Niels ab, der dänischen Form von Nikolaus. Damit wird in Dänemark ein kleiner Kobold bezeichnet. Sein bekanntester Vertreter ist der so genannte Julenisse (= Weihnachtsnisse). In Dänemark hat der Julenisse während der Weihnachtszeit seit vielen Jahrzehnten einen festen Platz in den Familien und auch bei uns wird diese Adventstradition immer beliebter. Denn die Wichtel sind ganz schön faszinierend: Man bekommt sie nie zu Gesicht, sie lassen sich immer etwas Neues einfallen und jeder Julenisse ist ganz anders! Es gibt liebevolle und schüchterne Wichtel, tüchtige und faule und dann gibt es die rotzfrechen Julenisse, die andauernd Schabernack treiben und Streiche spielen (die amerikanische, sehr freche Variante vom Julenisse nennt sich übrigens "elf on the shelf"). Welche Charakterzüge hat Ihr persönlicher Weihnachtswichtel?

Auf Parkettboden liegend sieht man Dekomaterialien, mit denen eine Wichteltür zur Weihnachtszeit ergänzt wird: eine Box mit kleinen Holzornamenten in weihnachtlichen Motiven (z.B. Handschuhe) von Heyda liegt neben etwas Islandmoos.

Der Wichtel hat seine Handschuhe verloren - wer hilft suchen? Jeden Tag stellt Nisse Ihre Kinder vor neue Aufgaben.

Video: Die "Nissebanden" im dänischen Fernsehen

In Dänemark sind Julenisse schon lange ein traditioneller Bestandteil der Weihnachtszeit. Einen richtigen Aufschwung erhielten die kleinen Weihnachtswichtel ab den 1980er Jahren, als die "Nissebanden" im dänischen Fernsehen auf Sendung gingen. Schauen Sie mal in eine Folge rein – auch ohne dänische Sprachkenntnisse sieht man, dass die kleinen Kobolde nur Blödsinn im Kopf haben …

Wichteltür zu Weihnachten basteln

Materialien für die Wichteltür

So eine Wichteltür kann ganz unterschiedlich aussehen: Von schlicht über naturbezogen bis hin zu sehr verspielt können Sie sie nach Ihrem persönlichen Geschmack gestalten. Wir listen Ihnen hier die Materialien auf, mit denen wir von Trugge gearbeitet haben – Sie können sie nach Herzenslust ergänzen oder abändern.

  • Tonpapier/Fotokarton in Naturtönen
  • Kostenlose Druckvorlage zum Download
  • Pappe
  • Schere
  • Klebestift
  • Starker Universal-Flüssigkleber
  • Dekobox/Streichholzschachtel
  • Permanentmarker
  • Kleine Glöckchen
  • Weihnachtliche Dekosticker, zum Beispiel Sterne und Socken
  • Dekoschnee
  • Maskingtape in Holzoptik
  • Bastelhölzer
  • Naturdeko, zum Beispiel Jutesäckchen, Jutegarn, Islandmoos, Baumscheiben, Birkenrinde, Lärchenzapfen, Holz- und Wurzelmix …
  • Weihnachtliche Stempel + Stempelkissen
  • Weihnachtliche Holzornamente

Alle Bastelmaterialien erhalten Sie natürlich in unserem Geschäft in Geseke. Besonders das Sortiment der Kreativmarken Heyda und Knorr-Prandell lässt kaum Wünsche offen: Von Kreativsticker über Stempelsortimente und Bastelpapiere bis hin zu ausgefallenen Produkten wie Dekoschnee haben die Marken ein reichhaltiges Repertoire im Angebot, das die Herzen von Kreativmenschen höher schlagen lässt. Schauen Sie sich bei uns von Trugge um und entdecken Sie die vielfältige Produktpalette, besonders rund um die Themen Advent und Weihnachten!

Blick auf einen Schreibtisch: Eine Hand hält ein kleines Jutesäckchen fest, die andere Hand befüllt es mit Lärchenzapfen zum Basteln von Knorr Prandell.

Verwenden Sie Naturmaterialien aus dem Wald oder naturbezogene Basteldeko für Ihre Wichteltür.

Nutzen Sie neben den Bastelmaterialien das, was Sie in der Natur finden (beispielsweise Tannenzweige, Rinde, Blätter …). Auch Mobiliar aus der Puppenstube (ein kleines Bett, ein Stuhl oder Tisch) eignet sich zur Dekoration der Wichteltür.

Icon mit dem Text "Download: Druckvorlagen Wichteltür - Hier klicken" auf rotem Grund.

So basteln Sie die Wichteltür für den Julenisse

  1. Drucken Sie sich unsere kostenlose Vorlagen für die Wichteltür auf DIN A4-Papier aus. Haben Sie einen leistungsstarken Drucker, können Sie direkt auf den Bastelpapieren in Naturtönen drucken (einen Ausdruck für den Hausumriss auf einem grauen Papier, einen Ausdruck für die Haustür auf einem braunen Papier). Wenn Ihr Drucker das nicht verkraftet, können Sie die Vorlagen auf einem normalen Kopierpapier ausdrucken und als Schablone verwenden – dann müssen Sie allerdings die Türillustration selbst nachzeichnen.
  2. Schneiden Sie die Vorlagen aus: Den Umriss des Hauses auf grauem Naturpapier, die Haustür auf braunem Papier.
  3. Schneiden Sie ein Stück Pappe zurecht, das minimal kleiner ist als der Hausumriss und kleben Sie diesen auf die Pappe auf – das erhöht die Stabilität Ihrer Wichteltür.
  4. Kleben Sie die braune Haustür in den grauen Hausumriss.
  5. Zeichnen Sie mit Permanentmarker einen kleinen Brief auf eine Dekobox oder Streichholzschachtel und kleben Sie diese als Briefkasten auf das Haus.
  6. Gestalten Sie das Zuhause von Nisse weiter: Mit einer kleinen Glocke an der Tür, Dekostickern in Form von Sternen oder Socken …
  7. Bestreichen Sie mit Flüssigkleber die Dachumrisse und kleben Sie etwas Moos auf das Hausdach.
  8. Befestigen Sie mit Dekotape in Holzoptik den Hausumriss direkt an der Wand Ihrer Wohnung.
  9. Gestalten Sie mit Bastelhölzern eine kleine Leiter – sie hilft dem Julenisse, die Sockelleiste zu überwinden.
  10. Dekorieren Sie den Hauseingang nach Herzenslust mit Natur- und Bastelmaterialien sowie Puppenmöbeln.
Wichteltür zu Weihnachten basteln, Bastelanleitung Schritt 1: Das Umriss des Wichtelhauses auf einem grauen Karton von Heyda ausschneiden.

Nutzen Sie unsere Druckvorlagen für den Hausumriss (direkt auf graues Naturpapier ausdrucken oder auf normalem Kopierpapier für eine Schablone).

Wichteltür zu Weihnachten basteln, Bastelanleitung Schritt 2: Den Hausumriss auf einem Stück Pappe nachfahren, ausschneiden und so den Bastelkarton verstärken.

Verstärken Sie das Wichtelhaus mit einem Stück Pappe, auf das Sie den Hausumriss kleben.

Wichteltür zu Weihnachten basteln, Bastelanleitung Schritt 3: Die Wichteltür ausschneiden und auf das Wichtelhaus aufkleben.

Kleben Sie die Wichteltür der Druckvorlage auf das Wichtelhaus.

Wichteltür zu Weihnachten basteln, Bastelanleitung Schritt 4: Mit Hilfe einer kleinen Dekobox einen Briefkasten für den Wichtel gestalten und mit Flüssigkleber von Knorr Prandell auf das Wichtelhaus kleben.

Befestigen Sie mit Hilfe von Flüssigkleber und einer Dekobox einen kleinen Briefkasten an Nisses Zuhause.

Wichteltür zu Weihnachten basteln, Bastelanleitung Schritt 5: Das Wichtelhaus mit Dekostickern und Glöckchen von Heyda dekorieren.

Zwei kleine Glöckchen und Dekosticker in Sternenform verzieren die Wichteltür.

Wichteltür zu Weihnachten basteln, Bastelanleitung Schritt 6: Mit Hilfe von Dekostickern in Sockenform der Marke Heyda eine Leine mit Weihnachtssocken auf das Wichtelhaus kleben.

Mit Hilfe von Dekostickern in Sockenform, etwas Jutegarn und Flüssigkleber können Sie Weihnachtssocken an der Fassade des Wichtelhauses aufhängen.

Wichteltür zu Weihnachten basteln, Bastelanleitung Schritt 7: Das Dach des Wichtelhauses mit Hilfe von Flüssigkleber und Islandmoos von Knorr Prandell bekleben.

Bekleben Sie das Dach des Wichtelhauses mit etwas Islandmoos.

Wichteltür zu Weihnachten basteln, Bastelanleitung Schritt 8: Die Wichteltür mit Hilfe von Dekotape in Holzoptik von Heyda an der Wand befestigen.

Befestigen Sie die Wichteltür mit Hilfe von Dekotape in Holzoptik an der Wand direkt über der Sockelleiste.

Detailaufnahme einer selbstgemachten Wichteltür: Holzscheiben als Basteldeko von Knorr Prandell liegen als Fußweg für den Weihnachtswichtel auf dem Parkettboden.

Dekorieren Sie den Raum vor der Wichteltür mit Kleinigkeiten wir Baumscheiben, Rinde oder Puppenmöbeln.

5 Dekoideen für die Nissedør

1. Dekoidee: Ein Teppich aus Jutegarn

Ihr Nisse mag es schön warm an den Füßen? Dann legen Sie ihm einen kleinen Teppich vor die Tür. Schneiden Sie ein rundes Stück Pappe aus, bestreichen Sie es mit Flüssigkleber und legen Sie Jutegarn kreisförmig darauf aus – fertig ist der kleine Wichtelteppich.

Blick auf einen weißen Schreibtisch, wo zwei Hände mit Hilfe von Jutegarn und Flüssigkleber von Knorr Prandell einen kleinen Teppich für eine selbstgemachte Wichteltür basteln.

Mit Jutegarn können Sie einen Teppich basteln.

Blick auf einen weißen Schreibtisch, wo zwei Hände mit Hilfe von Bastelhölzern von Knorr Prandell eine kleine Leiter für eine selbstgemachte Wichteltür bauen.

Bastelhölzer und Kleber ergeben die Wichtelleiter.

2. Dekoidee: Dekoschnee nutzen

Brrrr, ist das kalt … In Skandinavien liegt oft Schnee. Besprühen Sie Ihre Naturmaterialien (beispielsweise Holzstapel, Rinde, Moos) mit Dekoschnee, zum Beispiel von Knorr Prandell. Das Spray lässt sich einfach handhaben - und einfach wieder abwischen, wenn der Dekoschnee mal irgendwo landet, wo er nicht hingehört.

Auf Parkettboden liegend sieht man verschiedene Dekomaterialien, mit denen eine Wichteltür zur Weihnachtszeit ergänzt wird: kleine Baumscheiben, ein gestempelter Hirsch, sowie Moos und Äste, die mit Dekoschnee von Knorr Prandell besprüht wurden.

Dekoschnee aus der Sprühdose ist kinderleicht zu verwenden.

3. Dekoidee: Ein Fußweg für Nisse

Gestalten Sie mit Hilfe von kleinen Baumscheiben, Rinde oder Steinen einen Fußweg, der zu Nisses Haus führt. Vielleicht finden die Kinder hier eines Morgens einen kleinen (aufgemalten) Fußabdruck des Weihnachtswichtels?

4. Dekoidee: Stempeln, stempeln, stempeln

Wer selbst nicht gut malen kann, für den sind Stempel eine tolle Alternative. Bestempeln Sie Papiere mit weihnachtlichen Motiven (zum Beispiel Tannenzweige, Sterne, Rentiere), die Sie dem Wichtelhaus als Deko an die Seite stellen können. Viele unterschiedliche Stempelsets rund um das Thema Weihnachten gibt es übrigens von Heyda.

Nahaufnahme eines Hirschs, der als Stempel von der Marke Heyda mit Hilfe von Staz'On-Stempelfarbe auf ein Stück grünen Filzstoff gestempelt wurde.

Es gibt Stempelfarbe, die auch auf speziellen Untergründen wie Filz gut hält.

5. Dekoidee: Die Wand nutzen

Nicht nur direkt vor Nisses Zuhause können Sie dekorieren, binden Sie auch die Wand um das Wichtelhaus herum ein: Befestigen Sie Sternensticker auf dem Putz (in der Regel lassen sich die Aufkleber leicht und rückstandslos wieder entfernen) oder lassen Sie einen kleinen Vogel auf dem Dach des Wichtelhauses Platz nehmen.

Nahaufnahme einer selbstgebastelten Wichteltür: Ein Holzornament in Form eines Vogels sitzt auf dem mit Moos bewachsenen Dach des Wichtelhauses.

Ein Vogel ist eingezogen: Lassen Sie die Kinder immer wieder Neues an der Wichteltür entdecken.

Ideensammlung Wichteltür: Was treibt der Julenisse?

Nisse begleitet Ihre Familie an 24 Tagen im Dezember. Diese gilt es mit Leben zu füllen! Am besten erstellen Sie sich einen kleinen Projektplan, an welchen Tage Nisse was von den Kindern möchte, welche Streiche er spielt oder was er sich sonst so ausgedacht hat. Bedienen Sie sich nach Herzenslust an unseren Ideen und Einfällen und lassen Sie den kleinen Julenisse stets neue Briefe schreiben.

  1. Dezember: Nisse zieht ein, stellt sich vor und hat ordentlich Appetit auf Plätzchen. Wer legt ihm einen Keks vor die Tür?
  2. Dezember: Das hat gut getan! Nisse konnte gestärkt die ganze Nacht arbeiten und hat einen Wichtel-Adventskranz gebastelt. Könnt ihr ihn vor dem Wichtelhaus entdecken? Wie sieht euer großer Adventskranz aus?
  3. Dezember: Nisse hat 'nen Vogel: Welcher Piepmatz ist da auf dem Wichtelhaus eingezogen? Wer hilft mit, das Vogelhäuschen für die großen Vögel zu befüllen?
  4. Dezember: Nisse hat ein Weihnachtsbild gemalt, aber außer Gekritzel ist da leider nichts zu sehen. Malt ihr für Nisse eine schöne Winterlandschaft?
  5. Dezember: Euer Bild hat Nisse gut gefallen, es hängt jetzt im Wichtelhaus. Heute stellt Nisse schon mal seine Schuhe für den Nikolaus raus. Könnt ihr für den Esel, den treuen Helfer des Nikolauses, ein Stück Brot als Dank organisieren?
  6. Dezember: Das Brot hat dem Esel geschmeckt, außer ein paar Krümeln ist nichts übrig – und auch Nisses Schuhe sind befüllt! Schaut schnell nach, was sich in euren Stiefeln befindet.
  7. Dezember: Nisse hat mit Kreidemarkern die Fenster bemalt. Wollt ihr auch weihnachtliche Fensterbilder gestalten?
  8. Dezember: Nisse hat seine Handschuhe verloren – wer findet sie wieder?
  9. Dezember: Nisse hat Angst, dass er keine Geschenke zu Weihnachten bekommt. Könnt ihr für ihn einen Brief mit Wunschzettel ans Christkind schreiben?
  10. Dezember: Da habt ihr dem Julenisse toll geholfen! Als Dank steht ein kleiner Jutesack mit Süßigkeiten vor dem Wichtelhaus.
  11. Dezember: Nisse hat euch Weihnachtskugeln und Marker vor das Wichtelhaus gelegt. Wollt ihr ein paar Weihnachtskugeln selbst bemalen?
  12. Dezember: Ach du Schreck: Nisses ganzes Feuerholz wurde direkt vor dem Wichtelhaus gestohlen! Könnt ihr beim Suchen helfen?
  13. Dezember: Tolle Detektivarbeit! Als Dank hat Nisse euch leckere Lucia-Plätzchen vor die Tür gelegt – heute wird nämlich in Schweden das Luciafest gefeiert.
  14. Dezember: Nisse hat Blödsinn im Kopf: Hat euch der Weihnachtswichtel wirklich nachts einen Schnurrbart ins Gesicht gemalt?
  15. Dezember: Hatschi! Nisse ist erkältet. Könnt ihr ihm Taschentücher und Tee vor das Wichtelhaus stellen?
  16. Dezember: Alles wieder gut. Nach seiner Erkältung hatte Nisse riesigen Hunger und hat sich klammheimlich am Kühlschrank bedient. Aber der Weihnachtswichtel hat Fußspuren hinterlassen – könnt ihr ihn überführen?
  17. Dezember: Nisse braucht Hilfe, er möchte Geschenkanhänger für Weihnachten basteln. Wer hilft ihm?
  18. Dezember: Nisse war noch nie am Meer. Könnt ihr ein Foto aus dem letzten Sommerurlaub heraussuchen und es ihm zeigen?
  19. Dezember: Nisse hat Lust auf Punsch. Wollen wir heute Abend zusammen einen trinken und dem Weihnachtswichtel eine Tasse vor die Tür stellen?
  20. Dezember: Nisse hat seiner Familie Weihnachtsgrüße geschrieben. Schickt Oma und Opa heute doch auch eine Weihnachtskarte und erzählt ihnen von dem Wichtel.
  21. Dezember: Nisse ist schon ganz aufgeregt – Weihnachten steht vor der Tür! Er kann kaum noch schlafen. Schreibt dem Wichtel ein paar Tipps auf, was ihr tut, wenn ihr aufgeregt seid.
  22. Dezember: Nisse zeigt euch, wie ihr mit einem Farbkasten und ein paar Tricks euer Geschenkpapier zu Weihnachten aufhübschen könnt.
  23. Dezember: Nisse hat den Weihnachtsbaum geschmückt – natürlich nur auf Wichtelhöhe – könnt ihr ihm bei den oberen Zweigen helfen?
  24. Dezember: Heiligabend! Der Julenisse hat euch morgens schon ein Minigeschenk vor das Wichtelhaus gestellt – als Dank für eure tolle Hilfe in der Weihnachtszeit.
  25. Dezember: Nisse ist ausgezogen – nur noch ein paar Rindenstücke erinnern an den Besuch des fleißigen Weihnachtswichtels. Und ein Brief, in dem er sich verabschiedet und verspricht, im nächsten Jahr wiederzukommen.